Zielgruppen

Website Konzept: Zielgruppen

Zielgruppen
75,-€
Gesamtkonzept
1.200,-€
Webseite Planung

Website Zielgruppen –
den richtigen Kunden erreichen

Wer gehört zu Ihrer Zielgruppe? Diese Frage ist leicht gestellt, aber gar nicht so leicht zu beantworten. Um ein Produkt oder eine Dienstleistung erfolgreich zu verkaufen, ist eine genaue Zielgruppenanalyse unerlässlich. Nur ein lückenloses Wissen über den potenziellen Kundenkreis garantiert, dass dieser auch zielgenau angesprochen wird.

Die richtigen Zielgruppen spielen bei der Steigerung der eigenen Website-Einnahmen eine wichtige Rolle. Die Hauptfrage lautet: Wer soll Ihr Produkt kaufen?

Dabei sind Merkmale wie Geschlecht, Alter, Einkommen oder Wohnort genauso wichtig wie die Frage, welche Wünsche, Probleme oder Bedürfnisse Ihre Zielgruppe aufweisen. Sobald Sie Ihre Zielgruppe kennen, werden Sie in der Lage sein, diese gezielt anzusprechen. Nur so lassen sich Inhalte, Services, Angebote und Strukturen auf der Website im Sinne der Zielgruppe optimieren. Die richtige Definition der Zielgruppe ist also ein bedeutender Erfolgsfaktor bei der Konzeption der Website.

Die richtigen Inhalte für die richtige ZielgruppeDie zwei großen KundengruppenZielgruppe PrivatkundenZielgruppe GeschäftskundenZielgruppenanalyse

Die richtigen Inhalte für die richtige Zielgruppe

Dabei werden Fragen beantwortet wie zum Beispiel:

  • Welche Inhalte erwartet die Zielgruppe?
  • Welche Sprache bzw. Ansprache erwartet die Zielgruppe?
  • Über was für Kompetenzen im Umgang mit Webseiten verfügt die Zielgruppe?
  • Welche technische Ausrüstung ist bei der Zielgruppe vorhanden?

Die zwei großen Kundengruppen

  • Zielgruppe Privatkunden (Konsumenten): Grundsätzlich gibt es in Deutschland knapp 82 Millionen Kunden – die Frage ist nur, welche für Ihr Produkt in Frage kommen. In dem Sie Ihre Zielgruppe definieren, grenzen Sie Ihre möölichen Käufer ein und können so gezielt vorgehen.
  • Zielgruppe Unternehmen (Geschäftskunden): Wenn Sie mit Ihrem Produkt Unternehmen ansprechen möchten, so sind Branche oder Unternehmensgröße meist wichtige Merkmale Ihrer Zielgruppe.

Zielgruppe Privatkunden

Ihre Zielkunden können Sie relativ einfach charakterisieren indem Sie Ihre Zielgruppe anhand folgender Merkmale eingrenzen:

  • Wohnort: In welchem Bundesland, bzw. welcher Gemeinde wohnen die Privatkunden, die Sie mit Ihrem Produkt ansprechen möchten?
  • Geschlecht: Sprechen Sie Frauen und oder Männer an?
  • Alter: An welche Altersgruppe richtet sich Ihr Produkt?
  • Familienstand: Sprechen Sie Singles an oder sind Familien eher Ihre Zielkunden?
  • Berufsgruppe: Fokussieren Sie sich auf spezielle Berufsgruppen?
  • Preissensitivität: Die erste Frage hierbei ist, welchen Preis sich Ihre Zielgruppe leisten kann. Die zweite Frage ist, welchen Preis Ihre Zielgruppe bereit ist zu bezahlen. Auch wenn die Zielkunden über genügend finanzielle Mittel verfügen, heißt dies nicht, dass sie auch einen hohen Preis zahlen wollen
  • Bildung, Religion, Nationalität etc.: Gibt es weitere Merkmale, die Ihre Zielgruppe aufweist?
  • Sonstiges: Außerdem treten zunehmend Verhaltensmerkmale, Einstellungen und Werte in den Fokus der Privatkunden, die Sie beachten können. Beispiele sind:

Zielgruppe Geschäftskunden

Auch Ihre potenziellen Geschäftskunden können Sie nach folgdenden Kriterien eingrenzen:

  • Regionale Abgrenzung: Wo haben die jeweiligen Geschäftskunden Ihren Firmensitz?
  • Branchenzugehörigkeit: Wenn Ihre Zielgruppe einer bestimmten Branche angehört, sollten Sie diese analysieren.
  • Unternehmensgröße: Was sind die Merkmale Ihrer Zielgruppe? Wie viele Mitarbeiter beschäftigen Ihre möölichen Geschäftskunden und welchen Umsatz wird durchschnittlich erwirtschaftet?
  • Unternehmensphase: Die Ansprüche von bereits etablierten Unternehmen können ganz andere sein als z.B. die von Existenzgründern. Beschreiben Sie deshalb auch die Unternehmensphase, in der sich Ihre Zielgruppe befindet.

Zielgruppenanalyse

Wenn Sie anhand der Zielgruppe Definition festgelegt haben, wer von den Privatkunden/ Geschäftskunden Ihr Angebot kaufen soll, können Sie sich an die Zielgruppenanalyse machen. Bei der Zielgruppenanalyse beobachten und beschreiben Sie das Kaufverhalten Ihrer Zielgruppe.

  • Kaufmotiv: Warum wird gekauft? Mit Hilfe der Zielgruppenanalyse wissen Sie, was der Beweggrund der Zielgruppe für die Kaufentscheideindung ist.
  • Beeinflusser: Teilweise mit dem Kaufmotiv zusammenhängend und dementsprechend ein wichtiger Punkt bei der der Zielgruppenanalyse ist es, die Beeinflusser zu bestimmen. Wer trifft und wer beeinflusst die Kaufentscheidung Ihrer Zielgruppe?
  • Verkaufsort: Wo wird gekauft, welche Vertriebswege nutzt Ihre Zielgruppe?
  • Kauffrequenz: Wie häufig wird gekauft?
  • Uhrzeit: Wann wird gekauft? Gibt es bestimmte Uhrzeiten, die für Ihre Zielgruppen relevant sind?