Szenarien

Website Konzept: Szenarien

Szenarien
200,-€
Gesamtkonzept
1.200,-€
Webseite Planung

Website Nutzungsszenarien –
die Interaktion zum Erfolg

Ein Use Case (auch Interaktionsszenario oder Nutzungsszenario) beschreibt beispielhaft die Durchführung einer Aufgabe durch einen Nutzer auf der geplanten Website. Während der Entwicklung werden dadurch die möglichen Interaktionen mit der Website für alle Beteiligten verständlich festgelegt und die Kommunikation darüber erleichtert. Die Szenarien helfen dabei, die Konzeption und Entwicklung an den Nutzerbedürfnissen auszurichten.

Vorbereitung von NutzungsszenarienDurchführung von NutzungsszenarienErgebnis von Nutzungsszenarien

Die Vorbereitung von Nutzungsszenarien

Die Vorbereitungen, um einen Use Case zu erstellen, liegen vor allem in der Sammlung von Informationen über den Nutzer. Dazu wird vor der Erstellung der Use Cases eine Nutzeranalyse durchgeführt, z.B. mit Hilfe von Personas, Interviews, Beobachtung oder Fokusgruppen. Daneben verschaffen wir uns einen Überblick über das System, den Nutzungskontext und die wesentlichen Aufgaben der künftigen Website.

Durchführung von Nutzungsszenarien

Anhand der Ergebnisse aus der Nutzeranalyse überlegen wir, was die zentralen Aufgaben sind, die die Nutzer auf der künftigen Website bewältigen müssen. Das kann z.B. die Suche nach Informationen oder Produkten in einem Online- Shop sein. Bei einer Online- Community könnte das Szenario einer Nachrichtenübermittlung beschrieben werden.

In der Regel werden die Nutzungsszenarien im Fließtext formuliert, der die zu bewältigende Aufgabe des Nutzers ausführlich beschreibt. Ist die Aufgabe sehr komplex, bieten sich zusätzlich grafische Darstellungen einer Interaktion an.

Bei der Formulierung eines jeden Use Cases gehen wir von Expert-Webdesign nach folgendem Schema vor:

  1. Ziele einer Aufgabe: Warum wird der Nutzer die Website besuchen? Welche Priorität hat sein Anliegen?
  2. grober Ablauf zur Zielerreichung: Wie erreicht der Nutzer sein Ziel? Kennt der Nutzer die Website bereits oder besucht er sie zum ersten Mal?
  3. detaillierter Ablauf zu einzelnen Schritten: Welche Informationen benötigt der Nutzer, um sein Ziel zu erreichen? Wie wichtig ist diese Information für den Nutzer? Sind diese Informationen zentral anzusiedeln, oder nur in einem bestimmten Kontext relevant (z.B. AGBs)?
  4. logische Einheiten der einzelnen Schritte: In welcher Reihenfolge bewältigt der Nutzer die Aufgaben? Welche Möglichkeiten der Verknüpfung gibt es?

Ergebnis von Nutzungsszenarien

Das Ergebnis sind Beschreibungen von mehreren Szenarien, bei denen ein Nutzer mit Hilfe der Website eine Aufgabe durchführt. Dabei werden jeweils beispielhaft konkrete Fälle mit fiktiven Nutzern und deren persönlicher Motivation und ihren Zielen beschrieben. Diese Beschreibungen werden eventuell mit zusätzlichen Diagrammen ergänzt, um das Verständnis zu erleichtern.

Die Nutzungsszenarien sind somit ein wichtiges Mittel, um die künftige Website an die Bedürfnisse des Nutzers anzupassen und genau die Funktionen anzubieten, welche die Nutzer tatsächlich brauchen werden.

Die daneben stehende Grafik zeigt in einer Übersicht beispielhaft, wie Use Cases miteinander verknüpft sein können. Im Praxisbeispiel Online- Shop wurde für jede Persona ein Dokument mit den möglichen Use Cases angelegt.